Monte Pallidi - La Vis

Monte Pallidi - La Vis

Steil aufragende Weinberge, überragt von schneebedeckten Gipfeln der Dolomiten, in der Sonne funkelnde Gletscherseen, unten im Tal gurgelt die sanft dahinfließende Etsch. Wo sind wir? Nein, nicht in Südtirol, sondern im Geheimtipp Trentino! Viel verbindet diese beiden nördlichsten Anbaugebiete Italiens, ein weitgehend identischer Rebsortenspiegel, vergleichbares Klima und eine hohe Anzahl an herausragend geführten Cooperativen. Allein, Trentino steht im Schatten Südtirols, das macht sich vor allem preislich bemerkbar und beschert dem Weinmarkt hochwertigste Rebsortenweine zu außergewöhnlich günstigen Preisen. Im Trentino reichen die Lagen nicht ganz so hoch hinauf wie in Südtirol, die Weinberge stellen etwas humanere Anforderungen an Mensch und Maschine. Weinbauliches Zentrum ist die quirlige Regionalmetropole Trento, nicht weit davon hat mit La Vis auch eine der absoluten Spitzenkellereien des Trentino ihren Sitz. La Vis verfügt sowohl über produktive Lagen im Tal der Etsch, zeichnet aber auch verantwortlich für Superlagen im Valle di Cembra, die bis auf 900 m Höhe reichen. Als Monti Pallidi, die bleichen Berge, bezeichnete man früher die Dolomiten. Damit zollt La Vis der großartigen Naturlandschaft rund um Trento größten Respekt.

Sortiment

Preisinfo's erhalten Sie nach Anmeldung im Kundenbereich
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten